FloWare FPGA Utilities

pdf Datenblatt:

 

Downloads:

 

Kontakt

 

Bitte beachten Sie auch unsere Produktvideos zu ausgewählten FloWare Modulen.

Bei der Entflechtung von FGPAs auf der Leiterplatte besteht häufig die Notwendigkeit, einzelne Pins miteinander zu tauschen (Pin–Swap), da andernfalls kein optimales Routing möglich ist. Diese Änderungen müssen in die FPGA–Umgebung zurückgeschrieben werden, damit der FPGA–Designer seine Daten synchronisieren kann.

FPGA Utilities erzeugt für diese Zwecke diverse Reports (z.B. Show Differences). Darüber hinaus lassen sich auch Pin Constraints in den herstellerspezifischen Formaten (Actel, Xilinx, Altera, Lattice oder Excel / CSV) generieren, die das FPGA–Tool direkt weiterverwenden können. Mit FPGA–Utilities können Designdaten vom FPGA und vom PCB schnell und effizient synchronisiert werden.

FloWare FPGA Utilities

 

Highlights:

  • Check-Funktion für alle ausgeführten Pin-Swapping im PCB-Editor
  • Report-Funktion für alle ausgeführten Pin-Swapping im PCB-Editor
  • Export pin-constraints in eine CSV-Datei
  • Wählbares Datei-Format für Vendor Tool (Altera, Xilinx, Actel, Lattice)
  • Sinnvolle Erweiterung für OrCAD Capture oder Allegro Design Entry HDL/CIS
OMICRON ist bekannt für zuverlässige Produkte, die einen reibungslosen, sicheren und effizienten Betrieb von Energiesystemen ermöglichen. Lesen Sie, welche Tools OMICRON für die komplexe Leiterplatte in ihrem hybridem Messsystem DANEO 400 eingesetzt hat. Mit mehr als 1300 Bauteilen auf einer 12-lagigen Leiterplatte ist das Layout dicht gedrängt und der Formfaktor erhöht die Komplexität der Entwurfsaufgabe. Mithilfe von Online DRC konnten alle Einschränkungen berücksichtigt und ein Layout erstellt werden, das allen Entwurfsregeln für Leistung und hohe Geschwindigkeit entspricht. ... Mehr...
This week, you can view a video where a customer describes how they used the Cadence® Sigrity™ PowerSI® tool to enable their team to run what-if cases... Mehr...
Um komplette Systeme unter multiphysikalischen Aspekten hinreichend genau zu simulieren müssen 3D Solver eingesetzt werden. Bei erforderlicher Genauigkeit und steigender Designgröße steigt der Rechenaufwand stark an. Cadence hat jetzt einen 3D Solver entwickelt, mit dem große Datenmengen von elektrischen Systemen sehr genau in einem parallelisierten Verfahren berechnet werden, ohne dass spezielle Hardware erforderlich ist. Cadence Clarity 3D Solver ermöglicht Simulationsergebnisse, die auch bei Datenübertragungsgeschwindigkeiten von über 112 Gbit/s mit Labormessungen übereinstimmen.... Mehr...
© 2019 FlowCAD