Allegro PCB Librarian

In der Bibliothek sind die Symbole für den Stromlaufplan sowie die physikalischen Abmessungen (footprints) der Bauteile gespeichert. Zu einem logischen Symbol können mehrere Bauformen mit unterschiedlichen Footprints gehören. In der Bibliothek werden die verschiedenen Änderungsstände und Versionen verwaltet.

Im- und Export von Bauteilen

Bei komplexen Bauteilen steigt der Aufwand ein Bauteil manuell anzulegen dramatisch an. Allegro PCB Librarian bietet die Möglichkeit, die verschiedensten Datenformate zu importieren, oder auch Daten direkt aus PDF-Datenblättern zu kopieren und so die Zeit zum Erstellen eines neuen Bauteils drastisch zu reduzieren. Durch das Importieren kommt es zu weniger Fehlern in der Beschreibung der Bauteile, die beim manuellen Erstellen durch abtippen entstehen.

Daten Import

Erstellen eines Symbols

Der Bibliothekar sieht in seinem grafischen Editor, wie das elektrische Symbol später auf den Schaltplänen erscheint. Bauteile werden mit Hilfe von Wizards schnell generiert und können einfach auf unternehmensspezifische Standards angepasst und automatisch überprüft werden.

Erstellen von Footprints

Mit Hilfe von Wizards werden schnell und bequem selbst komplizierteste BGA Gehäuse erstellt. Durch Zuordnung der verschiedenen Pads können auch hier Unterschiede innerhalb eines Bauteils schnell realisiert werden. Der grafische Editor ermöglicht die optische Kontrolle der Footprints, wie sie später im PCB Layout verwendet werden.



Validierung

Bevor der Bibliothekar ein Bauteil zur Verwendung im Unternehmen freigibt, kann er, geführt von einem kundenspezifischen Flow prüfen, ob alle Footprint-Varianten mit dem Symbol einwandfrei zusammenspielen. Jede Änderung im Bauteil wird protokolliert und kann durch einen programmgestützten Freigabeprozess laufen. 
Mit der Durchschlagfestigkeit erreicht die elektrische Feldstärke das zugelassene Maximum und es kann zu einer Entladung durch den Isolator kommen. Bei Leiterplatten kann jetzt mit NEXTRA von Mecadtron geprüft werden, wo zwischen zwei Kupferelementen auf unterschiedlichen Lagen der FR4-Isolation zu dünn ist. Der Layouter kann zum Beheben des Fehlers die Signale auf anderen Lagen routen und den Bereich zwischen den Hochspannungselementen freilassen, so dass mehrere FR4-Segmente den Abstand erhöhen um bei der angelegten Spannung einen Durchschlag zu verhindern.... Mehr...
Um komplette Systeme unter multiphysikalischen Aspekten hinreichend genau zu simulieren müssen 3D Solver eingesetzt werden. Bei erforderlicher Genauigkeit und steigender Designgröße steigt der Rechenaufwand stark an. Cadence hat jetzt einen 3D Solver entwickelt, mit dem große Datenmengen von elektrischen Systemen sehr genau in einem parallelisierten Verfahren berechnet werden, ohne dass spezielle Hardware erforderlich ist. Cadence Clarity 3D Solver ermöglicht Simulationsergebnisse, die auch bei Datenübertragungsgeschwindigkeiten von über 112 Gbit/s mit Labormessungen übereinstimmen.... Mehr...
This week, you can view a video where a customer describes how they used the Cadence® Sigrity™ PowerSI® tool to enable their team to run what-if cases... Mehr...
© 2019 FlowCAD