OrCAD Capture

Das Stromlaufplan–Modul OrCAD Capture ist eine der weltweit am meisten verbreiteten Software zum Erfassen und Dokumentieren von elektrischen Schaltungen. Herausragend, wie einfach und intuitiv die Designabsichten erfasst werden. OrCAD Capture verwendet flache oder hierarchische Stromlaufpläne. Über das Navigationsfenster können die unterschiedlichen Seiten des Schaltplans gezielt ausgesucht und thematisch verwaltet werden.

Über den Part Browser werden die Schaltplansymbole mit Hilfe von Filtern aus der Bibliothek ausgewählt und im Schaltplan platziert. Schnell lassen sich die elektrischen Verbindungen (Netze) zwischen den zugehörigen Bauteil–Pins herstellen. Bei hierarchisch strukturierten Designs werden gleiche elektrische Netze über seitenübergreifende Ports verbunden oder als globale Netze definiert.

Varianten werden im Schema–Editor definiert und später als Bestückungsvarianten mit unterschiedlichen Stücklisten für jede Variante ausgegeben. So lassen sich in OrCAD Capture mit einer Leiterplatte durch unterschiedliche Bestückung Geräte mit variiertem Funktionsumfang erzeugen. Wenn in der Schaltung programmierte Bauteile verwendet werden, lassen sich Pinbelegungen und Signale von FPGAs verschiedener Hersteller einlesen. Es wird auch eine Designmethodik unterstützt, die Vendor–Tools der FPGA–Hersteller zum Place and Route von programmierbaren Bausteinen einbindet. Änderungen in der Logik lassen sich problemlos in den Stromlaufplan importieren. OrCAD Capture ist auch das Modul für Schaltungseingaben von PSpice–Netzlisten zur Simulation von analogen und Mixed–Signal–Schaltungen.

Für Designs, die programmierbare Bauteile (z.B. FPGAs) enthalten, wird ein ECO–Flow (Engineering Change Order) unterstützt, der verschiedene Arbeitsschritte im FPGA–Tool, dem Schaltplan und dem PCB Editor durch forward und backward Annotation synchronisiert. Über die CIS Option lassen sich Schaltplansymbole und Datenblätter aus Online–Datenbanken direkt im Stromlaufplan platzieren. Die CIS Option bietet ebenso die Möglichkeit, Bauteilinformationen aus einer firmeneigenen Datenbank zu übernehmen.

 

Aus 3D-Modellen von Steckern oder komplexen Bauteilen schnell und präzise PCB Footprints ableiten... Mehr...
Cadence erhielt als erster EDA-Supplier die umfassende „Fit-for Purpose - TCL1“-Zertifizierung vom TÜV SÜD gemäß Automotive-Standard ISO 26262. ... Mehr...
Jetzt sind 200 DfM-Regeln verfügbar, die bereits während des Platzierens und Routens als real time DRC geprüft werden... Mehr...
© 2017 FlowCAD