MTBF (Mean Time Between Failure)

MTBF (Mean Time Between Failure)

Mit CareMTBF können basierend auf einer vereinzelten Stückliste und den mitgelieferten Modellen die Werte für die MTBF-Berechnung extrahiert werden und eine Simulation der MTBF durchgeführt werden. Das Ergebnis ist z.B. eine MTBF-Kurve, die Aussagen über die Ausfallwahrscheinlichkeit in Abhängigkeit von der Temperatur macht. Bei der MTBF handelt es sich im Wesentlichen um eine Wahrscheinlichkeitsprognose über die Ausfallwahrscheinlichkeit einer Baugruppe bzw. eines Produkts zwischen zwei Fehlern. Diese Ausfallwahrscheinlichkeit wird im Wesentlichen aus Lebensdauerversuchen und Felderfahrungen gewonnen. Eine Möglichkeit der Ermittlung der MTBF ist die Partcount Methode. Dazu sind Kenntnisse der verwendeten Bauelemente notwendig. Für viele Bauelemente existieren in Standards sogenannte Ausfallwahrscheinlichkeiten (FIT, Failure in Time). Die MTBF ergibt sich dann aus dem Kehrwert des gesamten FIT der Baugruppe. Der gesamte FIT einer Baugruppe/Einheit ist die Summe aller Einzel-FITs.

 

MTBF Stress Derating

MTBF Stress Derating

Stress Derating ist für die MTBF Berechnung von elektronischen Designs vorgeschrieben. Dieses Modul vergleicht die echte Stressbelastung der Bauteile mit dem erlaubten derated Stress und nimmt nicht nur einen Durchschnittswert von 50% Stress für alle Bauteile an. Somit lassen überlastete Bauteile erkennen ggf. durc leistungsfähigere Bauteile austauschen. Zum anderen wird die MTBF Berechnung für gering belastete Bauteile besser, da die echte Belastung mit Stress und Temperaturen ausgewertet wird. Es können Standard, militärische und kundenspezifische Derating Kurven verwendet werden.

© 2017 FlowCAD