ANSYS EMI Scanner zur Vermeidung von EMV-Problemen

Elektromagnetische Störungen (EMI) können den Designer vor grosse Probleme stellen. Spät in der Designphase erkannt bedeutet das zusätzlichen Aufwand, Extra-Kosten und eine verzögerte Produktfreigabe. Mit dem ANSYS EMI Scanner lässt sich frühzeitig im Designprozess EMI-Konformität erzielen, und das noch dazu ohne besondere Simulationskenntnisse.

Übersicht mit einigen EMI-Regelverstössen
Übersicht mit einigen EMI-Regelverstössen

 

Die Simulation einer Leiterplatte im Hinblick auf die EMV-Verträglichkeit stellt eine große Herausforderung dar. In vielen Fällen ist sie nicht praktikabel, da der Aufwand für die Aufbereitung wie auch die Simulation als solche sehr viel Zeit benötigen. Auf der anderen Seite lassen sich sehr viele EMV-Probleme alleine dadurch vermeiden, dass man das Design hinsichtlich der Einhaltung bestimmter Regeln überprüft.

An dieser Stelle setzt der EMI Scanner von ANSYS an. Das Tool ist mit Release 2019 R1 als neue funktionale Erweiterung innerhalb der beiden ANSYS Tools SIWave und HFSS für bestehende und Neukunden verfügbar.

Der EMI Scanner stellt einen Satz von 17 Regeln bereit, die sich in der EMV-Praxis bewährt haben. Sie umfassen die wichtigen Bereiche Signal Reference, Wiring/Crosstalk, Decoupling sowie Placement.

Die Regeln lassen sich parametrisieren, als Template abspeichern und können auf das gesamte Design, einzelne Teilbereiche oder gar bestimmte Netze angewandt werden. Übersichtliche Fehlerlisten als auch die grafische Visualisierung der Problemstellen im Layout helfen dem Designer das Problem schnell zu beseitigen.

Workflow des ANSYS EMI Scanners kurz zusammengefasst:

  • ECAD-Daten aus dem PCB Design Tool importieren
  • Regeln auswählen (EMI, SI, PI); Beispielregelsätze für verschiedene Betriebsbedingungen und Frequenzbereiche sind verfügbar, Regeln lassen sich nach Bedarf anpassen
  • Netze identifizieren (Critical nets, I/O nets, power/ground nets)
  • EMI Scanner Simulation starten, das Design wird anhand der Regeln ausgewertet. Überprüfung der Ergebnisse und Bewertung der erkannten Probleme

Video

Auf der jährlichen CDNLive treffen sich Elektronik Designer aus ganz Europa. Für Leiterplatten-Designer bietet FlowCAD wieder eine interessante Vortragsreihe in deutscher Sprache an. Darin werden die Neuigkeiten des kommenden Releases 17.4 vorgestellt, die skalierbaren integrierten und optionalen Lösungen zur Signal- und Powerintegrität ausführlich an Beispielen erklärt und in Gastvorträgen von renommierten Leiterplattenherstellern die Anforderungen für fertigungsgerechtes Design erläutert.... Mehr...
Das Verwalten der Fertigungsvorgaben für Leiterplatten wird durch die Technologievielfalt immer umfangreicher. Für die verschiedenen Technologien und Kombinationen gibt es besondere Vorgaben, die ein Layouter zu berücksichtigen hat. Cadence bietet mit dem DesignTrue DFM-Portal eine komfortable Plattform zum projektbezogenen Anfordern exakter Regeln in elektronischer Form.... Mehr...
Das PCB-Design ändert sich laufend. Ständig ist mehr gefragt: mehr Technik, mehr Produktivität, mehr Effizienz. Auf der anderen Seite sollen die Kosten, der Platzbedarf und die Zeit bis zur Marktreife immer geringer werden. OrCAD unterstützt Sie bei dieser Herausforderung. Echtzeit-Feedback hilft dabei, Fehler zu finden, diese zu beheben und komplizierte Abläufe einfach zu bewältigen.... Mehr...
© 2019 FlowCAD